chinesische spielfilme
china filmecke



Über uns     Kontakt     Werbung bei uns



  • Ghosted



 

 






spielfilme aus china



Ghosted




 


CHINA FILMECKE
Ghosted


In unserer chinesischen Filmecke stellen wir Ihnen Spielfilme aus der Volksrepublik China, aus Hongkong oder Taiwan vor - aktuelle Neuerscheinungen ebenso wie ältere, besonders interessante sowie außergewöhnliche Filme aus dem chinesischen Sprachraum.


Der Film dieser Seite: "Ghosted"
der deutschen Regisseurin Monika Treut


Zum Film     Kritiken     Ihre Bewertung     Bilder     Kaufempfehlungen



Ergänzend dazu finden Sie in unserem Webkatalog unter der Rubrik "Filme und Kino" zusätzliche Informationen sowie weiterführende Links zu den wichtigsten und bekanntesten chinesischen Regisseuren und Schauspielern / Schauspielerinnen.




Ghosted



Ghosted
(Deutschland / Taiwan 2009)

Das Genre Drama
Die Story Die Hamburger Künstlerin Sophie reist nach Taiwan, um den plötzlichen, ungeklärten Tod ihrer Geliebten Ai-Ling zu verarbeiten. In Taipeh heftet sich eine Journalistin an ihre Fersen, die von Ai-Lings Schicksal besessen scheint. Gleichzeitig setzt die geheimnisvolle Fremde alles daran, Sophie zu verführen.

Eine Liebesgeschichte zwischen zwei Welten, inspiriert von chinesischen Geistermythen
Die Darsteller Inga Busch, Hu Tingting, Ke Huanru, Michael Varnhorn, Su Tze-Ping, Jack Kao
Die Regisseurin Monika Treut






Kritiken: Eine schöne, wenn auch traurige Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen, eingerahmt von asiatischen Toten-, Ahnen- und Geistermythen, die fremdartig und schwer nachvollziehbar erscheinen mögen, die aber der Geschichte auch Spannung und Mysterium verleihen. Monika Treut versteht ihr Regiehandwerk und hat dafür gesorgt, dass schöne Aufnahmen beigesteuert wurden. Das lesbische Verhältnis zwischen den Frauen ist mit großer Natürlichkeit dargestellt.
(Thomas Engel)

Link zu vollständiger Kritik (externer Link)


Über kulturelle und raum-zeitliche Grenzen hinweg entspinnt sich im neuesten Werk der erfahrenen Independent-Ikone Monika Treut eine unaufgeregt erzählte lesbische Dreiecksbeziehung. In ihrem ersten Spielfilm seit 18 Jahren wagt die Filmemacherin einen ambitionierten Spagat zwischen unterschiedlichen Innen- und Außenwelten mit erzählerischem Zentrum in der Zwischenwelt und verwebt die Genres Mystery, Thriller, Lovestory und Krimi zu einem ungewöhnlichen Ganzen.
(Kyra Scheurer)

Link zu vollständiger Kritik (externer Link)


Trotz der grandiosen Schauspielerleistungen, trotz des beeindruckenden Selbstverständlichkeit, mit der Treut die Homosexualität ihrer Protagonistinnen zeigt - man kann man sich eines bitteren Nachgeschmacks nicht erwehren: Sophie bleibt als Künstlerin unscharf gezeichnet, die Symbolik legt schon früh penetrant eine metaphysische Auflösung nahe und die Regie mag sich weder für eine klare Erzählperspektive noch für ein bewusstes Perspektivenspringen entscheiden.
(www.kulturnews.de)

Link zu vollständiger Kritik (externer Link)


Durch das doppelbödige Spiel mit den DV-Aufnahmen und Fotografien ist "Ghosted" nicht nur ein Film über Trennungsschmerz, Erinnern und Vergessen, sondern auch ein Film über sich selbst. Monika Treut hat mit einfachen Mitteln ein filmisches Rätsel entworfen, das in mehrfacher Hinsicht einen Sinn ergibt und stetig auf sich selbst Bezug nimmt. Es liegt bei den Zuschauern/innen, sich ein Bild zu machen. Monika Treut lässt dafür genügend Freiraum.
(Christian Horn)

Link zu vollständiger Kritik (externer Link)












monika treut






ghosted






deutsch taiwanischer spielfilm






taiwan lfilm







Kaufempfehlungen:




Alle Angebote
und Auktionen
bei eBay für



"Ghosted" ist auf DVD erhältlich.






china filmecke

Design, Layout, Graphiken und Inhalt dieser Website Copyright © 1996 - 2017
durch "CHINA-KONTOR - Das chinesische Informations-Portal"  ®

Disclaimer     AGB / Datenschutz     Impressum


chinesische filme