chinesische weisheiten
china sprichwörter

English Web Site


Über uns     Kontakt     Werbung bei uns


 

 




 

CHINESISCHE
SPRICHWÖRTER



In dieser Rubrik können Sie chinesische Sprichwörter aussuchen und sich die Schriftzeichen
in verschiedenen, sehr schönen chinesischen Schriftarten und Layouts per Datei zuschicken lassen. Eine Übersicht aller möglichen Sprichwörter finden Sie auf dieser Seite unterhalb der Musterlayouts oder auf unserer allgemeinen Seite über chinesische Sprichwörter.


Wählen Sie bitte zuerst anhand der nachfolgenden Mustergrafiken das gewünschte Layout und drücken Sie auf "Bestellen". Anschließend können Sie auf dem Bestellformular das gewünschte Sprichwort sowie die Schriftart der chinesischen Zeichen auswählen.

Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen kontaktieren Sie bitte
Frau Liu, Ihre Ansprechpartnerin für den Schriftzeichen Shop, hier.


weisheiten aus china



Übersicht der möglichen Layouts

redensarten Beispiel für:
Umrahmung Nr. 1
"Runde Ecken",
mit deutschem Text;
Schriftart: Jang
mit oder ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 10,00


dieses Layout bestellen





chinesische weisheiten
Beispiel für:
Umrahmung Nr. 2
"Bambus",
mit deutschem Text;
Schriftart: Guyin
mit oder ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 10,00


dieses Layout bestellen





chinesische sprichwörter
Beispiel für:
Umrahmung Nr. 3
"Pinsel",
mit deutschem Text;
Schriftart: HauPOP
mit oder ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 10,00


dieses Layout bestellen





redensart
Beispiel für:
Umrahmung Nr. 4
"Verspielt",
mit deutschem Text;
Schriftart: Shuti
mit oder ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 10,00


dieses Layout bestellen





chinazeichen
Beispiel für:
Umrahmung Nr. 5
"Ecke links oben",
mit deutschem Text;
Schriftart: Hei
mit oder ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 10,00


dieses Layout bestellen





kanji
Beispiel für:
Umrahmung Nr. 6
"Streng",
mit deutschem Text;
Schriftart: Ming
mit oder ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 10,00


dieses Layout bestellen




sprichwort
Beispiel für:
keine Umrahmung,
chinesische Schriftzeichen vertikal geschrieben,
mit deutschem Text;
Schriftart: Zhuan
ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 5,00


dieses Layout bestellen







weisheit
Beispiel für:
keine Umrahmung,
chinesische Schriftzeichen horizontal geschrieben,
mit deutschem Text;
Schriftart: Kaiti
ohne Stempel



Gesamtpreis: EUR 5,00


dieses Layout bestellen


sprichwörter aus china




Chinesische Redensarten, Weisheiten und Sprichwörter


A B C - D E - F G H - I J K - L M N - O P Q - R S T - U V W - X Y Z


Legende:
Bestell-
nummer
deutsches Sprichwort oder deutsche Redensart
(wörtliche) Übersetzung des chinesischen Sprichworts
(falls nötig: erläuternde Übersetzung)



A
A-1 alle Dinge weisen in eine Richtung
alle Flüsse münden ins Meer
A-2 alle Hindernisse überwinden
sich durch Disteln und Dornensträucher seinen Weg bahnen
A-3 alle sind hocherfreut
A-4 alles geht glatt
freie Fahrt ohne Hindernisse
A-5 alles in Butter
alles ist in bester Ordnung
A-6 am Ende der Welt
die entferntesten Winkel unter dem Himmel
A-7 am hellichten Tag Gespenster sehen
den Schatten eines Bogens im Weinbecher mit einer Schlange verwechseln
A-8 an der Futterkrippe sitzen
hohes Amt und dickes Gehalt
A-9 an einem Strang ziehen
gemeinsam den Fluss überqueren
A-10 andere Länder, andere Sitten
kommt man in ein fremdes Land, fragt man nach seinen Gebräuchen
A-11 andere Zeiten, andere Sitten
A-12 Angriff ist die beste Verteidigung
wer zuerst angreift, gewinnt die Oberhand
A-13 arm wie eine Kirchenmaus
nur seine vier Wände besitzen
A-14 auch ein blindes Huhn findet einmal ein Korn
auch eine blinde Katze findet mal eine tote Maus
A-15 auch ein böser Mann läßt sich bekehren, wenn er seine Sünden ehrlich bereut
wirft ein Metzger sein Schlächtermesser weg, wird er gleich ein Buddha
A-16 auf den Regen folgt Sonnenschein
nach Regen ist der Himmel blau
A-17 auf der faulen Haut liegen
Bequemlichkeit lieben und Arbeit verachten
A-18 Auge um Auge, Zahn um Zahn
A-19 aus den Augen, aus dem Sinn
was das Auge nicht sieht, stört das Herz nicht
A-20 aus der Arbeit seiner Vorgänger Profit ziehen
die Vorfahren pflanzen Bäume, die Nachkommen genießen den Schatten
A-21 außen hui, innen pfui I
außen Gold und Jade, innen nur Lumpen und Schutt
A-22 außen hui, innen pfui II
die Blüte ist prächtig, aber taub



B
B-1 bei einem Sieg nicht übermütig werden und bei einer Niederlage den Kopf nicht hängen lassen
B-2 beide Seiten sind (bereit-) willig
B-3 beim ersten Hahnenschrei aufstehen und trainieren gehen
(mit großer Zielstrebigkeit trainieren)
B-4 Berge von Dolchen und Meere von Feuer
(ein lebensgefährlicher Ort)
B-5 besser zu spät als nie
selbst wenn bereits Schafe verloren gegangen sind, es ist immer noch nicht zu spät, die Hürde zu flicken
B-6 bettelarm; mittellos
B-7 Bewegung hält gesund
fließendes Wasser fault nicht, Türangeln werden nicht wurmstichig
B-8 bis in alle Ewigkeit
auch wenn Meere austrocknen und Felsen verwittern
B-9 blinder Eifer schadet nur
an einem Sproß ziehen, damit er schneller wächst



C
   






D
D-1 das Geschenk ist klein, kommt aber von Herzen
kleines Geschenk, aber tiefe Freundschaft
D-2 das Geschenk ist vielleicht wenig wert, kommt aber von Herzen
von weitem eine Gänsefeder mitgebracht, ist nichts Besonderes, aber ein Zeichen großer Zuneigung
D-3 das ist nur zu fühlen, aber nicht mit Worten zu erklären
D-4 das Kriegsbeil begraben
Jade und Seide ersetzen Schwert und Spieß
D-5 das Neue löst das Alte ab
D-6 das Übel an der Wurzel packen
die Glut aus dem Herd nehmen, um das siedende Wasser zu beruhigen
D-7 den Bock zum Gärtner machen
die Tür öffnen und den Räuber willkommen heißen
D-8 den Gegner überrumpeln
durch eine außergewöhnliche Taktik siegreich sein
D-9 den Gürtel enger schnallen
an Kleidung und Essen sparen
D-10 den Karren aus dem Dreck ziehen
eine schlimme Lage wieder in Ordnung bringen
D-11 den Rubikon überschreiten
die Kessel zerschlagen und die Schiffe versenken
D-12 den Sack schlagen und den Esel meinen
auf den Maulbeerbaum zeigen und die Akazie beschimpfen
D-13 den Teufel mit dem Beelzebub austreiben
Gift trinken, um seinen Durst zu stillen
D-14 den wahren Freund erkennt man in der Not
ein weiter Weg prüft das Pferd auf seine Stärke, die Zeit prüft den Mensch auf seinen Charakter
D-15 der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
wie der Vater, so der Sohn
D-16 der Einfluss einer mächtigen Person reicht übers Grab hinaus
selbst nach dem Tode wird der Tausendfüssler nicht steif
D-17 der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach
der Wille ist mehr als genug, aber die Kraft reicht nicht aus
D-18 der Klügere gibt nach
sich sowohl strecken als auch biegen können
D-19 der lachende Dritte sein I
auf dem Berg sitzen und den kämpfenden Tigern zuschauen
D-20 der lachende Dritte sein II
wenn Schnepfe und Venusmuschel kämpfen, freut sich der Fischer
D-21 der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen
sind keine Vögel mehr da, legt man den Bogen weg
D-22 der Spatz will die Nachtigall singen lehren
vor der Tür des Zimmerermeisters Lu Ban die Axt schwingen
D-23 die goldene Vergangenheit zurückholen wollen
dem alten Traum weiter nachhängen
D-24 die großen Fische fressen die kleinen
D-25 die Last ist schwer, und der Weg ist weit
(auf lange Zeit große Verantwortung tragen [müssen])
D-26 die Reichen berauben und den Armen helfen
D-27 die Ruhe vor dem Sturm
der Himmel ist bedeckt, aber es regnet nicht
D-28 die Schwachen unterstützen und den Mächtigen Einhalt gebieten
D-29 die Spreu vom Weizen trennen
das Schlechte und Falsche ausmerzen und das Gute und Richtige behalten
D-30 die Suppe auslöffeln müssen, die man sich eingebrockt hat
seine eigenen bitteren Früchte essen müssen
D-31 die Wahrheit kommt an den Tag
D-32 die Würfel sind gefallen
die Lage steht schon fest
D-33 die Zeche zahlen müssen
für die anderen büßen müssen
D-34 die Zeit vergeht wie im Flug
D-35 die Zeit wartet nicht
D-36 drei Köpfe und sechs Arme haben
(große Fähigkeiten besitzen)
D-37 durch dick und dünn gehen
D-38 durch eine harte Schule gegangen sein
von Wind und Wetter gegerbt
D-39 durch Höhen und Tiefen gehen
Lust und Ärger, Freud und Leid
D-40 durch weite Meere getrennt sein



E
E-1 Eile mit Weile
Hetze führt nicht zum Ziel
E-2 ein altes Pferd kennt seinen Weg
E-3 ein entzweigegangener Spiegel ist wieder zusammengefügt
(zerstrittene Ehepartner versöhnen sich wieder)
E-4 ein gebranntes Kind scheut das Feuer
aufgescheuchte Vögel erschreckt der nächste Pfeil im Köcher
E-5 ein großes Ereignis für das ganze Leben
(ein Einschnitt im Leben [z.B. Heirat usw.])
E-6 ein guter Lehrer und hilfreicher Freund
E-7 ein Herz und eine Seele sein
von gleichem Denken und Fühlen
E-8 ein kleines Kapital bringt zehntausendfachen Profit
(äußerst gewinnbringend)
E-9 ein Loch mit dem anderen zustopfen
die Ostmauer abreißen, um die Westmauer zu reparieren
E-10 ein Mann, ein Wort
dem Edlen genügt ein Wort, dem Hengst ein Hieb mit der Peitsche
E-11 ein Problem nach dem anderen
kaum hat sich eine Woge geglättet, schlägt eine neue hoch
E-12 ein schmutziger Mund bringt kein anständiges Wort heraus
aus einer Hundeschnauze kommt kein Elfenbein raus
E-13 ein Tag der Trennung scheint so lange wie drei Jahre
E-14 ein Tropfen im Meer
wie ein Härchen von neun Ochsen
E-15 ein Unglück kommt selten allein
E-16 ein von Ameisen gegrabenes Loch bricht einen tausend Meilen langen Damm
E-17 ein winziger Fleck im weißen Jade
(ein kleiner Schönheitsfehler)
E-18 eine glänzende Zukunft
(glänzende Zukunftsperspektiven)
E-19 eine herrliche Landschaft an einem wunderschönen Tag
E-20 eine rechte Tat zur rechten Zeit
jemandem bei Schnee Kohle schicken
(jemandem in seiner Not helfen)
E-21 eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt
E-22 eine scharfe Zunge, aber ein weiches Herz haben
E-23 eine Schau prächtiger Gegenstände
(eine Sammlung von wunderschönen Dingen)
E-24 eine Schlange am Busen nähren
einen Tiger großziehen und dadurch Unheil heraufbeschwören
E-25 einen Kampf auf Leben und Tod führen
eine Schlacht mit dem Rücken zum Fluss schlagen
E-26 einer Sache mehr schaden als nützen
E-27 eines schönen Tages
(irgendwann; in Zukunft)
E-28 einfache Kleidung und Kost
(ein einfaches Leben führen)
E-29 Einigkeit macht stark
mit Einigkeit kann man den Taishan-Berg versetzen
E-30 einmal sehen ist besser als hundertmal hören
E-31 eng verbunden wie Fleisch und Knochen
(blutsverwandt)
E-32 erst denken, dann handeln
E-33 erst von höherer Warte aus kann man das Niedrige beurteilen
wer die hohen Berge nicht besteigt, kennt die Ebene nicht






F
F-1 fleckenloser Jade
(von makelloser Reinheit sein)
F-2 Freud und Leid
Kummer und Freude, Trennung und Wiederbegegnung
F-3 Freud und Leid miteinander teilen
mit jemandem in einem Boot durch Sturm und Regen fahren



G
G-1 gebranntes Kind fürchtet das Feuer
einmal von einer Schlange gebissen, hat man vor jedem Strick zehn Jahre Angst
G-2 geduldig auf eine große Gelegenheit warten
eine lange Angelschnur auswerfen, um einen großen Fisch zu fangen
G-3 Gegensätze ziehen sich an
einander entgegengesetzt und daher einander ergänzend
G-4 gehüpft wie gesprungen
ein Pfund wie ein halbes Kilo
G-5 Geld regiert die Welt
mit Geld kann man sogar Götter bestechen
G-6 große Sehnsucht nach der Heimat haben
das Herz fliegt wie ein Pfeil nach Hause
G-7 grüne Berge und klares Wasser
(malerische Landschaft)
G-8 gut Ding will Weile haben
langsame Arbeit schafft gutes Werk
G-9 Gutes mit Gutem vergelten
schenkst Du mir einen Pfirsich, so gebe ich Dir eine Pflaume
G-10 Gutes wird mit Gutem vergolten, Böses mit Bösem



H
H-1 Herr über Himmel und Erde
Wind und Wolken beherrschen
H-2 Himmel und Erde umwandeln
(die Natur und die Gesellschaft [oder die Welt] umgestalten)
H-3 hirnverbrannten Unsinn reden
H-4 Hochmut kommt vor dem Fall
ein hochmütiges Heer wird ganz bestimmt geschlagen werden
H-5 Hoffen und Harren machen manchen zum Narren
darauf warten, dass weitere Hasen gegen den Baum rennen und sich das Genick brechen
H-6 Hunger ist der beste Koch
wer Hunger hat, ist beim Essen nicht wählerisch






I
I-1 im Alter an seinen Geburtsort zurückkehren
das Laub fällt wieder zur Baumwurzel herunter
I-2 im Dunkeln tappen
ein Blinder, der tastend Fische fängt
I-3 im Handumdrehen einen Fehler beheben
sobald die Hand da ist, verschwindet die Krankheit
I-4 im Krieg ist jede Finte erlaubt
im Krieg verschmäht man keine List
I-5 im Schneckentempo
ein alter Ochse zieht einen wackeligen Karren
I-6 immer auf den Beinen sein
zu rastlos ein, um seine Sitzmatte zu wärmen
I-7 immer ins Schwarze treffen
auf hundert Schritt ein Weidenblatt treffen
I-8 in der Blüte der Jugend stehen
I-9 in der Kürze liegt die Würze
kurz und bündig darlegen
I-10 in der Not erkennt man echte Freunde
nur festes Gras kann einem Sturm standhalten
I-11 in einem Boot sitzen
im selben Boot den Fluß überqueren
I-12 in Frieden leben und mit Freude arbeiten
(ein ruhiges und gesetztes Leben führen)
I-13 in Ruhe und Frieden
lauer Wind und ruhige Wellen
I-14 inniges Sehnen
(jemandem mit ganzem Herzen und ganzer Seele verbunden sein)



J
J-1 jeder geht seinen Weg
hier gehen die Wege auseinander
J-2 jeder hat seine starken Seiten
jeder hat seine Stärken
J-3 jeder ist sich selbst der Nächste
verzichtet der Mensch auf Eigennutz, schicken Himmel und Erde Verdammnis
J-4 jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen
ein Fuss mag in einem Fall kurz sein und ein Zoll in einem anderen Fall lang
J-5 jeder tut sein Bestes
die acht Unsterblichen zeigen jeder für sich beim Überqueren des Meeres ihr besonderes Können
J-6 jedes Ding hat seinen Ursprung
Flüsse haben Quellen, Bäume haben Wurzeln
J-7 jemandem bei den Bergen und Meeren ewige Treue schwören
(einander ewige Liebe [oder ewige Treue] schwören)
J-8 jemanden zärtlich und verliebt anschauen
J-9 junges Blut hat Mut
ein neugeborenes Kalb fürchtet den Tiger nicht



K
K-1 keine einzige Minute vergeuden
um jede Minute und jede Sekunde ringen
K-2 klarer Sonnenschein und eine leichte Brise
(ein schöner Tag)
K-3 Kleinvieh macht auch Mist
aus vielen Sandkörnern entsteht eine Pagode
K-4 kommt der Feind, schicken wir Truppen; kommt Hochwasser, errichten wir Dämme
(den Umständen entsprechende Maßnahmen ergreifen)
K-5 kommt Zeit, kommt Glück






L
L-1 laßt hundert Blumen blühen, laßt hundert Schulen miteinander wetteifern
L-2 Laster überwinden und Begierden abtöten
das Herz reinigen und die Begierden zügeln
(eine streng enthaltsame Lebensweise)
L-3 lebende Drachen und Tiger
(voller Lebenskraft; frisch und munter)
L-4 Liebe auf den ersten Blick
L-5 List mit Gegenlist abwehren



M
M-1 man lernt nie aus
das Wissen kennt keine Grenzen
M-2 meins ist auch deins
alles miteinander teilen
M-3 mit Ach und Krach
mit der Kraft von neun Ochsen und zwei Tigern
(mit Müh und Not / mit Hängen und Würgen)
M-4 mit allem und jedem fertig werden
Drachen bändigen und Tiger bezähmen
M-5 mit beiden Beinen im Leben [auf der Erde] stehen
auf festem Boden stehen
M-6 mit einem Schlag berühmt werden
die Menschen mit dem ersten Ton aufhorchen lassen
M-7 mit Freude etwas tun
warum sollte man das nicht tun?
M-8 mit jemandem durch Dick und Dünn gehen
miteinander Glück und Unglück teilen
M-9 mit knapper Not davonkommen
aus dem Tigerrachen gerettet
M-10 mit Siebenmeilenstiefeln vorwärtsschreiten
tausend Li an einem Tag zurücklegen
M-11 mit voller Kraft voraus
mit vollen Segeln fahren und die Wellen brechen
M-12 Morgenstund hat Gold im Mund
die Arbeit des ganzen Tages muß schon am Morgen gut geplant werden



N
N-1 nach dem Mond greifen
den Mond aus dem Wasser herausfischen wollen
N-2 neue Besen kehren gut
die ersten drei Geschäfte erledigt der neue Beamte mit Feuereifer
N-3 nicht auf halbem Weg stehenbleiben
ist einmal der Anfang gemacht, muß man bis ans Ende gehen
N-4 nicht zwischen Bohnen und Weizen unterscheiden können
(keine praktischen Kenntnisse besitzen)
N-5 nichts Ganzes und nichts Halbes sein
weder Esel noch Pferd
N-6 noch nicht trocken hinter den Ohren sein
noch das Gelbe am Schnabel haben
N-7 Not macht erfinderisch
N-8 nur ein Tropfen auf dem heißen Stein
mit einem Becher Wasser einen brennenden Reisigwagen löschen wollen
N-9 nur ein Tropfen Wasser im Meer
ein Getreidekörnchen im Meer






O
O-1 offen und ehrlich
O-2 ohne Fleiß kein Preis
ohne Meißeln und Schneiden wird Jade nicht zu Geschirr
O-3 ohne Zufall keine Geschichte



P
   



Q
   






R
R-1 rechtzeitig eine Entscheidung treffen
(kurz entschlossen)
R-2 ruhig und gelassen
R-3 Ruhm und Glanz



S
S-1 Schatz von unbezahlbarem Wert
S-2 Scheuklappen vor den Augen haben
die Augen verschließen und sich die Ohren verstopfen
S-3 schöner Purpur und leuchtendes Rot
(ein farbiges Blumenmeer)
S-4 Schurken sind an der Macht
Schakale und Wölfe versperren den Weg
S-5 Schwerter zu Pflugscharen
das Schwert verkaufen und einen Ochsen kaufen
S-6 seine Zunge hüten
behutsam reden und umsichtig handeln
S-7 selbst ein Weiser, der tausendmal nachdenkt, macht auch einmal einen Fehler
S-8 Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung
sich vom Weg des Bösen abwenden
S-9 sich aus dem Staub machen
die Gold-Zikade wirft ihre Haut ab
S-10 sich im eigenen Netz verstricken
der Stein, den man gegen einen Menschen aufhebt, fällt einem auf die eigenen Füße
S-11 sich ineinander verlieben
S-12 sich nicht durch Reichtum und Macht verführen lassen
S-13 sich um Kopf und Kragen reden
der Schaden kommt vom unbedachten Reden
S-14 sich vergnügt amüsieren und und dabei die Rückkehr vergessen
S-15 sich zwischen alle Stühle setzen
die Hühner sind entflogen, die Eier zerbrochen
S-16 [so selten wie] das Gefieder des Phönix und das Horn des Einhorns
(sehr seltener und wertvoller Gegenstand [oder Mensch]; eine Rarität)
S-17 steter Tropfen höhlt den Stein



T
T-1 Taugenichts
Weinschlauch und Freßsack
T-2 Teufel in Menschengestalt
ein Dämon, der die Welt ins Chaos stürzt
T-3 teure Zeiten
Reis ist so teuer wie Perlen, Reisig so teuer wie Zimt
(hohe Preise)
T-4 Tuch, Seide, Bohnen und Getreide
(die nötigsten Dinge zum Lebensunterhalt)






U
U-1 über Berg und Tal wandern
Berge besteigen und Flüsse durchwaten
U-2 Übung macht den Meister
große Fertigkeit kommt aus gründlicher Vertrautheit
U-3 unauflösbare Verbindung
(der Freundschaft, der Liebe)
U-4 undenkbar, unvorstellbar
U-5 unerschütterlich treu
U-6 unter den Blinden ist der Einäugige König
einen General unter Zwergen auswählen



V
V-1 verheerende Fluten und blutdürstige Bestien
(schreckliche Gefahr, drohendes Unheil)
V-2 verschiebe nicht auf morgen, was du heute kannst besorgen
V-3 viele Worte, wenig Taten
es donnert nur, gibt aber keinen Regen
V-4 voller Frühlingsstimmung
V-5 voller Hochmut und Selbstzufriedenheit
V-6 vom falschen auf den rechten Weg überwechseln
Heimkehr des verlorenen Sohns
V-7 vom frühen Morgen bis zum späten Abend unterwegs sein
von Sternen umgeben und den Mond auf dem Kopf tragen
V-8 vom Regen in die Traufe kommen
der Grube ausweichen, aber in den Brunnen fallen
V-9 von hohem Alter und edler Tugend sein
bejahrt und tugendhaft
V-10 Vorsicht ist besser als Nachsicht
einem Unheil rechtzeitig vorbeugen



W
W-1 wahres Gold fürchtet nicht das Feuer
(jegliche Prüfungen bestehen können)
W-2 was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß
was das Auge nicht sieht, bekümmert das Herz nicht
W-3 weder ein noch aus wissen
weder vorwärts noch rückwärts können
W-4 wegen eines Blattes vor Augen sieht man den Taishan-Berg nicht
(wegen belangloser Dinge das Wesentliche nicht erkennen können)
W-5 Weisheit und Tapferkeit zugleich besitzen
W-6 wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte
wenn die Schnepfe und die Venusmuschel miteinander streiten, hat der Fischer den Nutzen
W-7 wer den Feind und sich selbst gut kennt, bleibt in hundert Schlachten siegreich
W-8 wer Fische fangen will, muss vorher die Netze flicken
will man gute Arbeit leisten, muss man zuerst sein Werkzeug auf Vordermann bringen
W-9 wer mich liebt, liebt auch meinen Hund
Liebe für einen schließt auch den Raben auf seinem Hausdach ein
W-10 wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich dabei
W-11 wer rastet, der rostet I
strebt man nicht vorwärts, bleibt man zurück
W-12 wer rastet, der rostet II
wenn man gegen den Strom rudert und dabei anhält, wird man wieder zurückgetrieben
W-13 wer wagt, gewinnt
kann man ein Tigerjunges fangen, ohne sich in die Höhle des Tigers zu wagen?
W-14 wer Wind sät, wird Sturm ernten
seine eigenen bitteren Früchte essen müssen
W-15 wer zuerst kommt, mahlt zuerst
ein Schnellfüßiger erreicht das Ziel zuerst
W-16 wie das Hornberger Schießen ausgehen
Tigerkopf und Schlangenschwanz
W-17 wie der Vater, so der Sohn
W-18 wie der [sagenhafte] Vogel Rock, der zehntausend Meilen weit fliegt
(eine glänzende Karriere vor sich haben)
W-19 wie ein Fisch, der aus dem Trockenen wieder ins Wasser kommt
(sich voller Wohlbehagen in einer angenehmen Umgebung zurechtfinden)
W-20 wie Kraut und Rüben
alles durcheinander
W-21 wie Pilze aus dem Boden schießen
wie Bambussprossen im Frühling nach dem Regen aus dem Boden hochschießen
W-22 Wissen ist Macht
W-23 wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
W-24 Wolf im Schafspelz
das Gesicht eines Menschen, aber das Herz einer Bestie haben
W-25 wunderschöne Blumen und ein runder Mond
(vollkommenes Eheglück)
W-26 wunderschöne Landschaft
W-27 Wünsche können erst durch Taten erfüllt werden
besser nach Hause gehen und ein Netz knüpfen, als am tiefen Wasser nach Fischen verlangen






X
   



Y
   



Z
Z-1 Zechbruder
(Zechgenosse, Zechkumpan)
Z-2 Zeit ist Geld
jede Sekunde ist eine Unze Gold wert
Z-3 zieht man die Augenbrauen zusammen, kommt man auf eine Idee
(denkt man angestrengt nach, weiß man sich sofort Rat)
Z-4 zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen
mit einem Pfeil zwei Geier abschießen
Z-5 zwei Herren zugleich dienen
gleichzeitig auf zwei Booten stehen
Z-6 zwischen Arbeit und Muße abwechseln
die Könige Wen und Wu befolgten den Grundsatz, den Bogen abwechselnd zu spannen und zu entspannen




chinesisches sprichwort

Design, Layout, Graphiken und Inhalt dieser Website Copyright © 1996 - 2017
durch "CHINA-KONTOR - Das chinesische Informations-Portal"  ®

Disclaimer     AGB / Datenschutz     Impressum